Depression: Kampf gegen die Dunkelheit | Faszination Wissen | Doku | BR


100 comments

  1. mich machen die Ungerechtigkeiten in der Welt echt depresssiv, Wenn ich sehe, wie Korrupte Politiker, Firmenchefs, Kriegstreiber usw usw, mit Ihren verbrechen durchkommen und dadurch auch noch reich werden! Da verliere ich komplett die Hoffnung und werde wütend und verliere jeden Antrieb!

  2. Positive Affirmationen, Meditation, Yoga bringen die Botenstoffe im Gehirn auch wieder in das Gleichgewicht.
    Geht die Heilung nicht auch ohne Medikamente?

  3. Warum gibt es überhaupt eine Postpartale Depression? Weil die Geburt mit unglaublichen Schmerzen verbunden ist und man in Todesangst ist. Es fühlt sich an als würde man am gesamten Leib brennen.

  4. Meditation hilft!!! Unbedingt ausprobieren! Bringt aber nur was, wenn man das über einen längeren Zeitraum macht und jeden Tag!

  5. ich bin auch schon seit ca.40 Jahren erkrankt an manisch Depressionen,bin 54 Jahre alt.Habe 5 Suizide hinter mir das Problem ist das man als faul,träge und nicht stark genug hin gestellt wird.Ich wollte nie Antidepressiva nehmen,aber nun nehme ich sie,habe auch eine Reha hinter mir es war ein großer Schritt für mich und nun arbeite ich in einem Pflegeheim was mir Kraft gibt.

  6. Im Namen Jesus binden wir jetzt jeden Selbstmordgedanken und jede Depression. Durch sein Blut sind wir erlöst und können jederzeit zu ihm kommen und um Heilung bitten. Ich habe dass auch nie geglaubt bis ich selber Depression erkrankt war. Psychologen konnten mir bisher nicht helfen, erst als ich anfing zu beten wurde es besser (hatte dann immer auf einmal Ruhe keine Angst mehr). War vorher auch in ner Klinik und hatte echt alles versucht. Kopf hoch es gibt einen Ausweg und seine Name ist Jesus.

  7. 18:50, ohne das 7-jährige, 3x wöchentliche Training und die unfassbare Unterstützung meiner Trainerin wäre ich schon lange meinen Suizidgedanken zum Opfer gefallen..

    Love it😍

    Edit: Sie weiß über alles Bescheid, hat mich zur Therapie gezwungen und mich am Leben gehalten. Danke Dir ❤️❤️

  8. Ich hatte 5 Jahre lange eine schwere Depression , angefangen mit 21 … der Auslöser war extremer Leistungsdruck . Es war eine ganz schlimme Zeit und ohne meine Familie hätte ich es nicht geschafft sie zu besiegen . Es gibt heute immernoch Phasen mit Depression, aber zum Glück nicht mehr so stark . Ich wünsche allen Betroffenen alles alles Gute!!

  9. Hört euch das Lied von Kollegah wie ein Alpha. Vielleicht wird euch das irgendwie motivieren und etwas wunderbares könnte daraus entstehen.

  10. Das Leben ist ein einzig grosser Kraftakt. Das darf man nicht vergessen. Heutzutage wird dem Menschen jedoch vieles abgenommen, so z.B. kann jeder schnell zum Supermarkt gehen und kriegt alles was er will. Das Leben fordert in unserer Zeit keinen Kampf, keine Suche, keine Motivation mehr, sich Nahrung zu beschaffen (so als Beispiel). Der Mensch ist nicht mehr gefordert und ist darum überfordert dem eigenen Leben einen Sinn zu geben. Darum ist der einzige Weg, das übel an der Wurzel zu packen, wenn man sich selber packt und sich zwingt einen Schritt nach dem anderen zu tun, auch wenn es am Anfang nur kleine Schritte sind, im Wissen, dass das Leben ja eigentlich doch sinnlos ist, da man sowieso irgendwann mal stirbt. Naja, und dann sage ich mir dann eben doch wieder; lieber was sinnloses im Leben machen, als nichts tun im Tod. Freude und Glück sind abhängig von der Chemie in unserem Kopf, und dann ist es manchmal sehr dankbar sich über ganz kleine Dinge zu freuen, wie z.B. ein Schmetterling. Es ist so banal und doch so effektiv und wunderbar. Es spielt alles keine Rolle.

  11. Die chronische Unterversorgung mit qualifizierten Therapeuten in einem Land wie Deutschland ist einfach nur eine Schande.

  12. Der Test ist Unfug. Der gesamte Umgang mit dem Thema ist eine Farce. Eine Depression ist ein gutes Zeichen, sofern sich selbst eingesteht, dass man eine Seele hat. Schließlich gibt es einen Grund, weshalb "es" nicht mehr geht. Und zwar immer weniger! Viele Kriminelle haben Depressionen und bleiben so von Haftstrafen verschont. Andere wiederum bekommen zu Recht Depressionen, weil sie andere Menschen verletzen. Allgemein kann man eine Depression nicht heilen, aber ich lege jedem ans Herz zu überprüfen, inwiefern sein Leben und alles, was er darin tut, eine Bedeutung für ihn selbst hat, und zwar unabhängig von all seinen Rollen.

  13. Der lange Weg in ein sinnloses Leben . Wer diese Krankheit besiegt, hat sehr viel Kraft. Aber das sind nicht viele……….

  14. Ich bin seit Jahrzehnten chronisch depressiv. Ist nett gemeint mit dem Sport, aber bei totaler Erschöpfung nicht möglich. Habe zwei lange stationäre Aufenthalte hinter mir. Fazit: KVT und DBT helfen mir wieder etwas zu funktionieren, ändern aber nicht die Ursachen und den Leidensdruck.

  15. 15:23 3 monate? das ist noch extrem kurz. In den meisten fällen bekommt man gesagt 6 Monate, 1 Jahr oder 2 oder oft sogar wir haben auf absehbare Zeit keine plätze mehr frei.

  16. Ich empfehle den Betroffenen regelmäßige Bewegung. Zwei bis Dreimal wöchentlich Sport treiben. Egal ob Nordic Walking, Schwimmen, Joggen… Sport wirkt gegen Depressionen.
    Wichtig dabei ist die Regelmäßigkeit und nicht zu übertreiben.

  17. Is das ein versteckter Hinweis von Google an mich oder warum wird dieses 2 Jahre alte Video angezeigt?

  18. Man kann es nicht verstehen, wenn man es nicht erlebt hat… Und sowas wünscht man nicht mal seinem Feind… Ganz ganz schlimm, an alle betroffenen alles alles Gute 🌹

  19. Ich war auch ne lange Zeit schwer depressiv und habe mich mit Drogen selbst medikamentiert, das Schlimmste, was man machen kann ist Alkohol oder Drogen zu konsumieren, wenn man depressiv ist, dadurch wird alles schlimmer!

  20. Ich hätte das Video so gerne zu Ende gesehen, aber irgendwie konnt ich nicht. Ich hab es bis zu 7 Minuten geschafft und musste dann abrechen. Ich kann nicht genau sagen wieso aber … ich weiss nicht. Ich kann nicht ohne getriggerd zu werden, irgendwie ärgert mich das.
    Aber schön dass sie versuchen die Leute zu informieren!

  21. Das erste was du zu Hören bekommst ist du bist Faul. Dann willst du es Leuten erklären aber Niemand versteht dich, und das das dich von innen Zerfrisst.

  22. Super Chefin! Normalfall ist noch Mobbing von oben obendrauf… Und dann eine Bezeichnung als "Psycho" und Rausschmiss.

  23. Ich hatte 3 schwere depressive Episoden. Mit Hilfe von Duloxetin und Fluctin kam ich zurück ins Leben. Jetzt habe ich wieder eine schwere Episode, es ist jeder Tag ein Kampf.

  24. Der Mensch kann nicht dass sein, war er gerne sein würde, oder sich
    wünscht zu sein. Das ist das Problem. Viel zuviele Gefahren warten im
    Leben.

  25. Der Mensch kann nicht dass sein, war er gerne sein würde, oder sich
    wünscht zu sein. Das ist das Problem. Viel zuviele Gefahren warten im
    Leben.

  26. Der Mensch kann nicht dass sein, war er gerne sein würde, oder sich
    wünscht zu sein. Das ist das Problem. Viel zuviele Gefahren warten im
    Leben.

  27. Wir werden alle bestraft in unserem Leben, und dass weil wir leben. Es existiert als physische Erkrannkung nur die Depressionen, ggf. mit Selbstverletzungen. Aber warum wurden wir dafür überhaupt gezeugt?

  28. Wir werden alle bestraft in unserem Leben, und dass weil wir leben. Es existiert als physische Erkrannkung nur die Depressionen, ggf. mit Selbstverletzungen. Aber warum wurden wir dafür überhaupt gezeugt?

  29. Wir werden alle bestraft in unserem Leben, und dass weil wir leben. Es existiert als physische Erkrannkung nur die Depressionen, ggf. mit Selbstverletzungen. Aber warum wurden wir dafür überhaupt gezeugt?

  30. Ich lag letztens im bett und hatte richtige scheis Laune. Dann musste ich auf einmal lächeln und sagte laut zu mir: "geil man …. nur richtig schlechte Laune"

    Es liegen Welten zwischen scheis Laune und Depression. Ich weiß es…. leider.

  31. Bete zu Gott und Jesus Christus. Jesus ist der einzige, der dir helfen kann bei Depressionen und Angst. Ich hatte schlimme Selbstmordgedanken und bin jetzt seit 10 Jahren komplett geheilt, von einem Tag auf den anderen. Bitte probiert es aus, betet zu Jesus. Alles Liebe

  32. Ich hab 6,5 Jahre als selbstzahler Therapie gemacht. Das ist ziemlich ätzend. Jeden Monat mal fix 500-600€ weg. Zum Glück hatte ich das Geld grad so, man kann dann auch einiges wieder absetzen, aber ne echte alternative ist das nicht. Dieses dumme Kassensystem in Deutschland gehört wirklich schon lange mal ordentlich umgekrempelt.

  33. Hemmingway, Van Gogh, Beethoven leideten unter Bipolare Stoerung, nicht blosse Depression. Man sagt, was zur Doku past.

  34. Sport tut jeden Menschen gut, auch an Depressionen leidenden. Aber an der Depression rüttelt daß kein Stück! Ich treibe 4 Tage die Woche Sport, je 2 Stunden. Die Depression lässt sich davon nicht beirren aber dem Körper tut das unendlich gut. Ohne wäre ich ein kaputtes Wrack.

  35. Hatte über 10 Jahre lang wiederkehrende Depressionen ohne erkennbaren Auslöser. Wie sich herausstellte waren die Depressionen ein Symptom eines unerkannten Morbus Basedow (Schilddrüsenerkrankung).
    Mb Basedow wurde erst durch Ausbruch einer Thyreotoxischen Krise erkannt (lebensbedrohlich). Und das, obwohl die bei mir offensichtliche Kombination aus körperlichen Auffälligkeiten, häufigem Auftreten Grippeähnlicher Symptome und Depressionen bei Mb Basedow hinlänglich bekannt ist (klassisches Erkrankungsbild).
    Soll heißen: geht eine Depression nicht wieder weg, ist sie vielleicht ein Symptom von etwas anderem, keine eigene Erkrankung.
    Es gibt einige Erkrankungen, bei denen Depression ein (typisches) Symptom ist. Nicht nur Erkrankungen hormonbildender Organe. Ich finde es heftig, dass das so wenig berücksichtigt wird…sogar wenn ein Patient selber einen solchen Verdacht äußert, wie auch ich es getan habe.
    Bei Depressionen, die durch organische Fehlfunktionen verursacht werden, kann Standardtherapie logischerweise nicht wirklich viel bewirken.

  36. Bei Schmerzen , werden Frauen statistisch höher mit Antidepressiva behandelt, Männer mehrheitlich mit Schmezmitteln, mehreren Studien zufolge. (Maya Dusenberry, Doing Harm: The Truth About How Bad Medicine and Lazy Science Leave Women Dismissed, Misdiagnosed, and Sick)

  37. Ich habe eine 8 wöchige psychosomatische Rehabilitation gemacht… Die hat mir mein Leben gerettet!! Ich bin unendlich DANKBAR!!! Und sooo eine tolle Chefin!!

  38. Leute, ich kann nicht mehr! Jeden verfluchten Tag kämpfen, kämpfen, kämpfen. Tabletten nehmen die nicht helfen. Therapien machen die nicht helfen; nicht genug helfen. Jahr um Jahr. Die Zukunft schwindet immer mehr und verwandelt sich Tag für Tag in eine Vergangenheit die es nicht wert ist um sich daran zu erinnern. Wofür ÜBERLEBEN wenn LEBEN augenscheinlich unmöglich ist?

  39. In meinem Leben läuft irgendwie gefühlt alles doof…

    Ich bin viel zu klein für mein Alter (1,40 mit 14) dank meiner Kleinwüchsigen Mutter die mich weggeben musste, weil sie mich mit 16 bekam,
    Ich muss zum Zweiten mal mehrere Tage ins Krankenhaus um Tests zu machen, eben wegen ich zu klein bin..
    Es belastet mich so sehr, meinen Kopf immer nach oben zu strecken wenn ich mit Freunden reden will, oder ich sehe dass ich einfach der fuc*ing kleinste auf dem Pausenhof bin.

    Wenn dass der einzigste Schrott aus meinem drecks Leben wäre, wäre das ja eventuell noch Ok, aber Nein es kommt noch mehr!

    Ich habe Adhs, und muss jeden Tag diese drecks Tabletten nehmen…

    Außerdem habe ich Trichotillomanie, bedeutet ich reiße mir Ungewollt Haare aus, um Stress zu mindern, was dazu führt, das ich an manchen Stellen keine Haare mehr habe…

    Es fehlt nich mehr viel bis ich nicht mehr kann…

  40. Oida Leute seid ihr so dumm Depressionen sind nichts anderes als psychische Krankheiten darf man auf keinen Fall mit Antidepressiva behandeln denn diese Medikamente treiben euch ins selbst mord und nicht die Krankheit da müsst Ihr viel logisch denken und mit der Psyche arbeiten erinnert euch an die Vergangenheit oder Kindheit vielleicht habt ihr ein Trauma das kann Depressionen auslösen nimmt auf keinen Fall Medikamente dagegen hilft nicht das ist nur das Placebo Effekt das euch glauben lässt es würde helfen die Medikamente verursachen selbst Mord Gedanken

  41. Das ist keine chronische Krankheit das ist keine Nerven Krankheit sondern das ist eine psychische Krankheit und Angst zustende kommen hauptsächlich von den Nieren wenn die Nieren geschwächt sind dann kommen Angst zustehende damit ihr eure Nieren stärkt Sucht die tcm Medizin auf und lasst die Finger von der schul Medizin die schul Medizin ist hoch gefährlich und ist schlecht für die Bevölkerung

  42. Fallbeispiel Chronische Müdigkeit und Depression (Um Platz zu sparen nicht vollständig wiedergegeben.): // Hugh D. Riodan, M.D. und James A. Jackson: Journal of Orhomelecular Medicine Vol. 7, Nr. 2, 1992. // Eine 55 jährige Lehrerin mit Depression, Zittern, Schlaflosigkeit, Kopf- und Gliederschmerzen, trockenem Mund, Verdauungsstörungen, Magenkrämpfen, Angstzuständen, Verwirrtheit, Haarverlust und Energielosigkeit ( u. a.) stellt sich im Behandlungszentrum vor. Sie nimmt u. a Pronzac, Haldol, Schilddrüsen-medikamente, und Librium (Angst-Hemmer) ein. Eine entsprechende und weitreichende Labordiagnostik erfolgt. // Die Initial-Behandlung sieht folgendermaßen aus (tägliche Einnahme): 2 x 1 g gepuffertes Vitamin C, 0,6 ml Zink-Lösung, 500 mg Niacinamid und intravenöses Calzium. // (Verlaufskontrollen erfolgen, der Zustand der Lehrerin verbessert sich.) // Nach 6 Monaten war ihr mentaler und körperlicher Zustand deutlich und nachhaltig verbessert. Die zu Beginn der Behandlung eingenommenen Medikamente konnten im Verlauf langsam abgesetzt/ausgeschlichen werden. Sie kann ihrer Arbeit mit weniger Schmerz, Ängstlichkeit, und einem entscheidenden verbesserten mentalen Zustand ausüben.

  43. Depressionen zu heilen, kämme ein Selbstbetrug an sich selbst gleich. Der Mensch kann nicht das sein, was er gerne wäre. Genauso wenig kann man von niemanden Hilfe erwarten, der mit dem gleichen Stigma täglich zu kämpfen hat. Was soll der "hilfsbereite" Mensch uns mit auf den Weg geben, was wir uns nicht selbst schon zu oft mitgegeben haben. Hoffnung die real nicht existiert.

  44. Was ist der Unterschied zwischen Krieg und Frieden?
    Im Krieg erlebt man das Leid während des Krieges und im Frieden nach dem Krieg

    Warum wird eine vermisste Person meistens erst entdeckt, wenn Sie an Ihrem Arbeitsplatz fehlt?
    Das fällt dadurch auf, weil die Person nichts produziert, und somit die anderen Kollegen Ihre Arbeit mit machen müssen.

    Wodurch unterscheidet sich der Mensch vom Tier? Nur mittels Reden durch Worte, jede Sache genauestens beschreiben zu können.

  45. Ich leide seit zwei Jahren an Depressionen seit zwei Monaten kann ich meine Wohnung nicht mehr verlassen, und mache halt absolut gar nichts mehr außer schlafen und heulen lol… Es ist halt ziemlich schwer Hilfe zu bekommen, erst Recht wenn man wie ich Kommunikationsschwierigkeiten hat und nicht verbal kommunizieren kann

  46. Ich leide seit 30 Jahren an Depressionen. Antidepressiva helfen mir schon lange nicht mehr und wenn ich sie absetze kann ich nicht mehr schlafen. Ein Teufelskreis

  47. Ich verstehe nicht warum es keines sterbe Hilfe in Deutschland gibt? Wenn man seelische schmerzen hat und nicht mehr kann oder möchte dann ist es nun mal so diese Antidepressiver helfen einfach nicht, mit Sterbehilfe ist es nicht so qualvoll und wäre ein ehrenhafter tot, als wie sich vor eine Bahn zu schmeißen oder vom Hochhaus zu springen!!!

  48. Leute hier alleine sind doch schon viele Gleichgesinnte ich meine bleibt doch in Kontakt und tauscht euch gegenseitig aus . Ich weiß nicht ob ich mir es zu einfach vorstelle aber vllt hilft ja auch wenn nur ein wenig das Schreiben oder reden mit diesen Leuten hier in den Kommentaren .

    Nicht böse sein wenn ich da zu naiv denke . Allen alles alles gut .

  49. Stimmt dieser Satz ?! EINMAL DEPRESSION IMMER DEPRESSION! .? Also wenn man erst mal bekommt dann wird man nie mehr richtig gesund ,dann bekommt man es immer mal wieder ?,!

  50. Depression – Es geht trotzdem weiter! Genau dieser Spruch braucht ein Depressiver definitiv nicht!!! Ich kanns nicht mehr hören echt! So ein oberflächlich daher gesagter Spruch löst in meinem Depri Hirn manch übles Gedankengewirr aus davon möchte ich lieber nichts erzählen….. Alles wird gut es wird wieder besser usw….spart euch sowas echt!!!!

  51. Aus der Depression führt nur die Arbeit nach innen(Körper-Geist) und an seinen Wünschen ! Medikamente helfen Vorübergehend ,auf Dauer und langfristig nur der Weg nach Innen! Die Sehnsüchte/Wünsche in sich zu erkennen und daran zu Arbeiten ist das wichtigste ,wenn man von Heilung sprechen will!

  52. Zum Glück ist es heute kein tabu Thema mehr. Mittlerweile gibt es viele möglichkeiten Depression zu besiegen :-)Niemals zu Stolz sein sich Hilfe zu suchen das is das wichtigste!

  53. woher soll man auch das wissen – und man spielt esst auch runter , man ist stark genug um es zu überwinden …. so denkt man

  54. Depressionen sind nicht sichtbar auch nicht für Familie und vor allem dem Mann nicht – wenn die Familie es nicht sieht und reagiert !?

  55. 🔜Für alle die einen Therapeuten suchen: wenn man von drei Therapeuten mit Kassenzulassung einem Wisch bekommt, dass die Wartezeit einige Monate dauert oder gar kein Platz mehr da ist, dann zahlt einem die Krankenkasse auch einen privaten Therapeuten!!!

  56. Na, ich als Depressiver, habe eine Beandlung hinter mir, genutzt hat es nichts, ich bin hier in Berlin im selben Stadium wie in Bayern… Nehmt alle Cannabis, hat mir total geholfen, im mom. habe ich keine Beschwerden…..

  57. Ich habe Depressionen seit meinem 11ten Lebensjahr. Da war es natürlich nich nicht so ausgeprägt, wie es heute ist. Die Depression war immer da, eine monotone Traurigkeit und Leere, die niemals verblasst. Ich hab das erst garnicht weiter beachtet, und weil es mir immer nie so richtig gut ging war das irgendwann normal. Das heißt, dass es mir eigentlich nicht gut ging, aber gut, weil es nie anders war. Ich konnte nie so wirklich einschätzen, wie es mir geht. Ich lebe damit und habe ständig Suizidgedanken. Außerdem habe ich mich schon oft selbst verletzt und mir oberflächliche, aber auch tiefe Wunden zugefügt.

    Ich werde fast nie ernst genommen. Ich bin Gleichaltrigen geistig schon weit voraus. Demnach werden einige, die das gerade lesen, erschrocken darüber sein, dass ich unter 15 Jahren alt bin.

  58. Meinen Respekt,an die Frau, die schon seit 30 Jahren mit Depressionen kämpft. Ich bin 21 Jahre alt und habe seit c.a. 3 Jahren eine schwere Depression, habe verschiedene Kliniken besucht, aber alles wirkt nur kurzfristig. So wird quasi jeder Tag zum Kampf.

  59. Das Leben ist als Depressiver grausam.

    Wenn man einen schweren Unfall hat, wenn man einen Tumor hat oder als alter Mann auf der Palliativstation liegt, ist der Tod wenigstens absehbar. Man weiß, man hat noch eine Stunde, ein Monat oder ein halbes Jahr.

    Aber die Depression quält einem langsam zu Tode. Über Jahrzehnte hinweg. Ein nicht enden wollendes Martyrium.

  60. Probleme sind für uns Menschen da ,aber wieso ? Der Grund dafür ist das du eigentlich den richtigen Weg finden sollst und überlegen sollst, alles geschied eigentlich zu deinem Gunsten nur du kannst es nicht sehen weil in dir ein Nafs ist der dich von überlegen und denken davon abhält und mehr in Depressionen rein zieht………sehe und erlebe selber veyselkarane .com…du wirst staunen…

  61. In der Depression spürt man die volle Last der "condition humaine". Ein sehr intensiver Zustand, den einige Personen nie erleben werden. Eine Intensität, die in gewisser Hinsicht von Körper und Geist gewollt sind, eine Reaktion – aber worauf? Manchmal braucht es Jahre, um dies herauszufinden.

    Im Nachhinein schaut man vielleicht nostalgisch auf diese Intensität zurück, muss sich eingestehen, dass man daran nicht zerbrochen, sondern gewachsen ist. Eine Intensität, die man später im flachen Alltag sogar vermissen könnte, obwohl es sich um großen Schmerz handelt.

    Medikamente heilen keine Depressionen. Sie "lindern" bloß das kurzfristige Leiden und verzerren bzw. verändern Ausprägung und Fortgang der Depression. Im richtigen Umfeld, werden sich Körper und Geist der betroffenen Person von der Depression trennen, sobald sie dazu bereit sind.

    Es gibt Leute, die hören gerne trübe Musik, wenn ihre Stimmung trübe ist. Analog dazu kann es für einen Depressiven erleichternd sein, zu sehen, dass unzählige Leute vor ihm schon durch diese gefühlte Hölle gegangen sind, und vielleicht noch ein paar Etagen tiefer! – besonders wenn ihn/sie eine große Einsamkeit plagt und der Eindruck, in eine andere Gefühlswelt abgerutscht zu sein, die kaum jemand zu verstehen scheint.

    In dem Sinne sei hier neben Albert Camus "Der Mythos des Sisyphos" auch Emil Cioran genannt, rumänischer Schriftsteller und Philosoph, dessen Texte zum schwärzesten gehören, was es überhaupt gibt. Lektüre auf eigene Gefahr. Seine aufrichtige Meinung zum Suizid allein, verjagt schon manchen nutzlosen Gedanken. Und ja, der Tod holt uns noch früh genug.

    Verschwörungstheorien über Shareholder Value bei Herstellern von Antidepressiva und Szenarien von Massenarbeitslosigkeit bei Psychiatern beiseite: Medikamente und Gespräche können unterstützen. Doch die Arbeit liegt bei Dir.

    Doch falls Du Dich dazu entscheidest Medikamente zu nehmen, sei Dir bewusst, dass diese Wirkstoffe den Stoffwechsel und die Funktion Deines Gehirnes verändern, ein kaum verstandenes Organ. Auf die Gefahr, die Krankheit zu verlängern, verschlimmern oder gar zu verankern bzw. die Findung der Ursachen der Krankheit und somit die Heilung zu verzögern, wird seitens der Ärzte selten hingewiesen!

    Also: die wirkliche Arbeit liegt bei Dir. Wie stehe ich zu meiner Depression? Hasse ich sie einfach nur oder ist es eher eine Hassliebe? Gibt mir die Depression etwas, was ich im ausgeglicheneren Zustand vermisse? Verdränge ich eine sexuelle Neigung? Gibt es ein tiefes Trauma, das ich verdrängt oder nicht verarbeitet habe? Wünsche ich, nie geboren zu sein und sehe ich deswegen meine Eltern in der Schuld? Kann ich mich daran erfreuen, im sicheren und reichen Europa zu leben, wo praktisch jeder (in den wichtigsten Aspekten) besser lebt, als noch ein König vor 500 Jahren!?

    Kann Du Dich über einfache Dinge freuen, wie etwa einen schönen Baum oder Vogelgesang? Glaubst Du, dass "die Kräfte", die all dies um uns herum, also alle Sachen, Dinge und Ideen dieser Welt hervorgebracht haben, immer noch existieren? – also glaubst Du "Gott" ist noch da? Muss er doch zwingend, falls er sich nicht das Leben genommen hat 😉

  62. Bei mir war es ganz oft andersherum und ich wollte mit meinem Kind die erste Zeit alleine sein, bin aber von den Verwandten überfordert worden. Später war die Arbeitslosigkeit und Ausgrenzung das Problem. Therapien haben bisher nie geholfen.

  63. Kampf gegen Dunkelheit ……. .Mensch dann macht's Licht an.Bei Depressionen hilft ein kleiner Schritt nach vorn 😁😁😁

  64. Hallo , viele Menschen leiden heut zu Tage An Depresion Panikattack unruhige schlaf Angs von Dunkelheit ,
    Angst von Alleinsen . ich selber könnte nie ohne licht schlafen angsgefule haben mich auch ferfolgt .
    innere stimme hat mir dawernd angs geflüstert.
    ich möchte kurz fassen . die erlösung habe ich in Veyselkarene webseite gefunden . es hat mich gerettet von all meine ängste . nur 10 min . 2 mal am Tag . egel welche probleme du hast befrei deine sele won dunkelheit und ängste.
    veyselkarene . com
    Die sprache kannst du auswellen um besser zu verstehen.

  65. Sehr sachliche Reportage, danke dafür.
    Als jemand der selber unter Depressionen leidet finde ich das viele Reportagen über diese Krankheit zu „emotional“ sind und nicht auf die eigentlichen schwierigkeiten im Alltag eingegangen wird. Ihr geht nicht nur darauf ein sondern auch auf die Biologischen Ursachen der Depression.

  66. Bouldern ist voll genial! Da MÜSSEN die Depressiven den Fokus verändern. Sind gezwungen sich auf etwas anderes zu konzentrieren. Zusätzlich noch die Bewegung … ganz toll. Sehr gut! Vorbildlich!

  67. Was es ein wenig lindern kann
    -Traumatherapie
    -Sichere Verbindungen zu Menschen
    -Vitamine und Mineralien (Vitamin D3, Vitamin K2Mk7, Magnesium oral und transdermal (!), Vitamin C etc
    -Selbsthilfegruppen
    -Dazu stehen, es akzeptieren, Mitgefühl für sich selbst üben

    🖤💚

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *